Erotikfigur,erotik figur,nackte Figuren,modellfiguren nackt,zinnfiguren nackt, zinnfigur nackt,eroticmodels,naked model,naked,modellbau,modellflugzeug,tipp modellbau

Modellbautipp


Direkt zum Seiteninhalt

Abformen und Abgiessen mit Harz, Form mit Einguss

Modellbautipp´s

Zuerst suche ich eine geeignete Dosengröße für mein Urmodell. Man kann sich das auch aus LEGO herstellen, oder bei der Fa. Rai-ro als Bausatz erwerben.

Dann fixiere ich das Urmodell mit einem Giessast an der Stelle an der später der Einguss sein wird. Mit Klebewachs befestigt kann man die Teile später wieder rückstandsfrei entfernen.

Das vermengen der Silikonmasse ( Fa. Rai-Ro) ist kinderleicht. 1:1 gemischt ergibt es eine schöne dünne Giessmasse die jetzt vorsichtig bis zur Hälfte eingefüllt wird. Ungefähre Trocknungszeit 1 Stunde.

Dann wird isoliert. Dazu verwendet man ein Trennmittel. Dieses wird mit einem Pinsel auf die Silikonfläche aufgetragen.
Das Urmodell kann man auslassen. Das Silikon haftet nicht an dem Kunsstoff.

Dann aufgiessen bis Unterkante Dose.( s.Bild )

Nach dem aushärten und dem entfernen des Urmodells erhält man diese beiden Hälften. Die Oberfläche sollte noch vom Trennmittel mit heissen Wasser gereinigt werden.

Das aufbohren ist wichtig um der Luft die Möglichkeit zu geben aus der Form zu entweichen. Dazu muss man sich vorstellen können an welchen Stellen sich die Luft stauen könnte. Dort wird mit einem kleinen Bohrer ein Luftloch (Steiger) gebohrt. Dann noch den Anguss einschneiden. Der Anguss wird mit einem scharfen Scalpell eingeschnitten.

Zusammengesetzt kann man jetzt die Luftlöcher gut erkennen. Die Form ist nun zum ersten Guss bereit!

C:\Dokumente und Einstellungen\User-1\Desktop\webseite\modellbautipp\03-036-2.jpg
Error File Open Error

Giessharz der Fa. Rai-Ro

Das anrühren des Giessharzes ( Fa. Rai-Ro ) ist auch wieder kinderleicht. 1:1 gemischt ergibt es eine sehr flüssige Konsistenz. Dies muss schnell verarbeitet werden. Je nach Umgebungstemperatur hat man nur ca.3 Minuten Zeit das Material zu verarbeiten. Deswegen wichtig: Form muss vorbereitet sein!!!

Nach dem Aushärtevorgang sieht das abgeformte Objekt dann so aus!

Fertig ist der Abguss! Wie man hier sehen kann erhält man eine ordentliche Abformung die sich beliebig oft wiederholen lässt! Die Form hält mindestens hundert Abgüsse aus.

Autor | Kontakt | Impressum | Modellbautipp´s | Bauberichte | Galerie | Meine Lieblingswerkzeuge | Modellbau & Bemalservice | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü